Zum Glück glauben Kinder an Magie und Wunderwelten. Daher ist es gar nicht schwer sie für ein kleines improvisiertes Spiel zu begeistern. So wird aus einem Waldspaziergang eine Märchenstunde.

Für mich haben Wälder immer etwas Magisches an sich und ich liebe Geschichten von guten Waldgeistern, die sich um den Wald kümmern. So kam mir neulich die Idee ein Haus für eine Elfe oder einen Waldgeist zu bauen, welche vielleicht ein Plätzchen zum Ausruhen und Verweilen brauchen. Also habe ich alle Kinder gefragt, ob sie mir helfen möchten. Schon das Suchen nach geeigneten Materialien machte Spass. Hier haben Steine, grosse Stöcke, kleine Äste und Baumrinde gesammelt. Das alleine war schon eine super Aktivität und die Kids hatten sichtlich Freude am gemeinsamen Suchen.

Als wir genug Baumaterial hatten, fingen wir an uns zu überlegen wie denn so ein Elfenhaus aussehen könnte? Was hat ein Waldgeist wohl gerne? Jeder Baumeister hatte andere wunderbare Einfälle.

Hier ein Bild von einem Elfenhaus mit einem Dach aus Baumrinde, der Weg zum Haus ist aus kleinen Ästen und neben dem Haus steht ein Baum aus einem Stock und Blatt gebastelt:

Haus basteln für die Elfen

Ich hoffe euch gefällt die Idee aus einem Waldspaziergang ein magisches Erlebnis zu machen. Wenn ihr mögt, probiert es doch auch einmal. Dann schreibt mir eure Meinung oder von euren Bauprojekten für die Elfen.

Bis bald auf www.hausundmaus.ch

Eure,

Daniela