Seit gestern dem 22.09.2016 ist es offiziell: der kalendarische Herbstanfang ist da. Bei uns im Aargau war es im September aber lange warm, dass erstmal Herbststimmung aufkommen musste. Da war neulich die Idee meiner Freundin Lili Haselnüsse zu sammeln, ein genialer Einstieg.

Selbstgepflückte hasselnüsse

Auf dem Spielplatz stand ein wunderbarer Strauch, der schon ein paar Haselnüsse verloren hatte. Kurzerhand fingen wir an mit dem Sandeimer alle herum liegenden Haselnüsse aufzusammeln. Kurze Zeit später machten auch unsere Kids mit. Sie sammelten die Nüsse in ihren Kappen oder im Znüni-Sack. Wir hatten alle grossen Spass und als alle Nüsse vom Boden aufgesammelt waren, schüttelten sie einfach den Strauch, um weiter ernten zu können.

Jetzt essen wir seit einigen Tagen daheim diese wunderbar zarten Haselnüsse. Meine Söhne haben natürlich den meisten Spass beim Nüsseknacken. Das klappt so gar bei meinem Jüngsten wunderbar alleine.

Allerdings muss ich sagen, ich etwas peinlich berührt als mein Sohn mich fragte: „…und was essen jetzt die Eichhörnchen?“

😉